«

»

Peter Arnds

Arnds_PeterPeter Arnds wurde 1963 in Hannover geboren, studierte von 1982 bis 1990 an der LMU in Muenchen (MA), am Colby College Maine und von 1992-95 an der University of Toronto (PhD). Er lebt seit 1990 im Ausland, zunächst in Australien, dann Kanada, von 1995 bis 2008 in Kansas und seit 2008 in Dublin, wo er jetzt als Professor für Weltliteratur und Literaturübersetzung wirkt.

Gastprofessuren in Afghanistan an der University of Kabul (2007) und an der Jawaharlal Nehru University Delhi (2012 und 2016). Von 2007 bis 2009 war er Präsident der “Society of Contemporary American Literature in German.” Von Mai bis August 2016 wird er am J.M. Coetzee Centre for Creative Practice an der University of Adelaide unterrichten und schreiben, vor allem an den Projekten The Poetics of Wolves.

Sein Roman Aufbruch und dessen Übersetzung Searching for Alice liegen fertig vor und suchen einen Verlag.

Er ist Autor von sechs Büchern über Wilhelm Raabe, Charles Dickens, Günter Grass sowie einer Literaturgeschichte des Wolfs (Lycanthropy in German Literature, Palgrave Macmillan, 2015) und über 50 Aufsätzen Literaturkritik. Er schreibt auf Deutsch und Englisch. Vor kurzem erschien der Lyrikband A Rare Clear Day (Red Fox Press 2015), der bei einem mehrwöchigen ‘writer-in-residence Aufenthalt im Heinrich Böll Cottage auf Achill Island 2012 entstanden ist, sowie die Übersetzung von Patrick Boltshausers Roman Stromschnellen (Rapids, Dalkey Archive Press, 2014). Rapids wurde im November 2015 für den IMPAC Preis (International Dublin Literary Award 2016) nominiert.

Weiterhin Autor zahlreicher Kurzgeschichten und Gedichte in Zeitschriften und Anthologien, z.B. Cyphers (A Dublin Literary Journal), Animal: A Beast of a Literary Magazine, TransLit, the journal of the Society of Contemporary American Literature in German, Prairie Poetry, sowie in der FAZ und in Landing Places: Immigrant Poets in Ireland, Hg. Eva Bourke and Borbala Farago (Dedalus Press).