«

»

Hans Poppel

poppelHans Poppel, geboren 1942 in Kempten. Schulzeit in Kempten und München. Studium an der Akademie der bildenden Künste, München. Bühnenbildassistent an der Bayrischen Staatsoper, München. Jazzmusiker. Mehrjährige Arbeit am Theater als Bühnen– und Kostümbildner. Seit Mitte der siebziger Jahre freischaffend, vorwiegend als Illustrator und Buchgestalter. Verschiedene Tätigkeiten als Karikaturist, Redakteur, Drehbuchmitarbeiter im Film– und Hörspielbereich, Pianist frei improvisierter Musik.

Mehrfach Auszeichnungen als Illustrator von Kinder– und Jugendbüchern, darunter IBBY Ehrenliste und Auswahlliste zum Deutschen Jugendliteraturpreis. Seit 1987 in den USA. Mitglied des PEN–Zentrums deutschsprachiger Autoren seit 1994. Lebt und arbeitet, nach einigen Jahren in Concord/Massachussets, wieder in München.
Veröffentlichungen:

Kinder und Jugendbücher (Auswahl):

So einfach ist Theater – München, 1979

Hexe Lakritze – Reinbek, 1981

Erklär mir die Musik – München, 1982

Abracadabra – London, 1983

Scheint der Mond hell auf das Haus – München, 1984

Ein wunderlicher Rat – München, 1989

A Seed, A Flower, A Minute, An Hour – New York, 1992

Salomon Moon – New York, 1993

Osterhas und Osterspaß – München, 1995

Saubär und Saubärchen – Wien, 2002

Tonträger (Auswahl):

Music for two Pianos – München, 1993

Like Rays – New York, 1996

Nothing to hide – Murten, 2000