«

»

Gertje Potash-Suhr

potash_suhrGertje Potash-Suhr ist in Norddeutschland aufgewachsen. Studium der Germanistik, Romanistik, Geschichte und Psychologie in Tübingen, Freiburg und Lausanne (Schweiz). Abschluss mit einer Licence des Lettres, Université de Lausanne. Fortsetzung des Germanistik–Studiums an der Universität of Illinois, Chicago und Urbana–Champaign. Abschluß mit einer Dissertation über die Lyrik Heinrich Heines. Mitglied im Verband deutscher Schriftsteller.
Zahlreiche Veröffentlichungen in Anthologien und Zeitschriften sowie Sendungen bei Rundfunkanstalten.

Veröffentlichung des Gedichtbandes GESANG IM FLUGZEUG im Verlag Klaus Guhl, Berlin, 1990, des Erzählbandes VERSUCH SICH IN IHN HINEINZUDENKEN im Verlag Klaus Guhl, Berlin, 1994, und des Gedichtbandes STANDBILD GROSSE LIEBE im Grupello–Verlag, Düsseldorf, 1996.

1998 erschien ihr Buch über die Frauengestalten in der Lyrik Heinrich Heines VENUS UND LORELEY im Grupello–Verlag, Düsseldorf, und 2000 ihr Roman MEPHISTO IST NICHT TOT im selben Verlag.

Außerdem ist 2003 im Grupello–Verlag, Düsseldorf, ihr Band mit Kurzgeschichten erschienen: KINDKATER (Erzählungen von Katzen, Männern und besten Freundinnen), und im Jahre 2006 ihr Band mit Lyrik: DIE FALSCHEN ROSEN.

Arbeitet zur Zeit an einem Roman.

Sie lebt in Chicago und gibt häufig Vorträge und Lesungen in den USA, in Frankreich und Deutschland.