«

»

Florian Krobb

Florian Krobb ist in Dortmund aufgewachsen. Nach Zivildienst, Studium der Geschichte und Germanistik in Göttingen und Referendariat ging er 1988 als DAAD-Lektor nach Großbritannien. Seit 1991 arbeitet er am German Department der Maynooth University (National University of Ireland Maynooth), seit 2005 als Professor. Er war Vorsitzender der irischen Germanistenvereinigung (GSAI), Mitherausgeber von Austrian Studies, Germanistik in Ireland und dem Jahrbuch der Raabe-Gesellschaft.

Seine Bücher, Aufsätze und Herausgeberschaften beschäftigen sich unter anderem mit der deutsch-jüdischen Literatur, mit Raabe, Schiller und Wilhelm Matthießen. In den letzten Jahren galt sein Interesse hauptsächlich deutschen Konstruktionen von Afrika in der Reise- und in der Abenteuerliteratur (Vorkoloniale Afrika-Penetrationen. Diskursive Vorstöße ins “Herz des großen Continents“ in der deutschen Reiseliteratur ca. 1850-1890; 2017). Florian Krobb lebt in Dublin.