«

»

Edwin Kratschmer

Prof. Dr. phil.

Literatur- und Kunstwissenschaftler, freier Schriftsteller

1931 in Komotau/Böhmen geboren
1945 Vertreibung, Todesmarsch, Zwangsarbeit
Evakuierung nach Oldisleben/Thüringen. Arbeit in der Landwirtschaft
1947–49 Oberschule Bad Frankenhausen, Abitur. Arbeit als Zimmermann
Erste Gedichte
1949–51 Studium (Kunst/Kunsterziehung/Psychologie) in Berlin und Greifswald
1951–55 Lehrer in Günserode/Kyffhäuser, Sonneberg und Rabenäußig
1953 Heirat mit Margret Malz
1955–83 Lehrer für Kunst, Deutsche Sprache und Literatur in Unterwellenborn
Schreiben und Malen als ernsthafte Tätigkeit
1964–74 Leiter eines Lyrikclubs am Kulturpalast Unterwellenborn
1964–90 Sammlung von etwa 100.000 Jugendgedichten privat und über Medien (mit Margret Kratschmer)
Bekanntschaft mit Hannes Würtz
Umfangreiche Korrespondenz mit jugendlichen Autoren. 4000 gutachtende Briefe
1968-69 Promotion (Literaturwissenschaft/Psychologie) an der Universität Leipzig zum Dr.phil.
1971 Beginn der Freundschaft mit Jürgen Fuchs
1971+72 Seminarleiter am Zentralen Poetenseminar in Schwerin
1972–90 Leitung der Galerie Kulturpalast Unterwellenborn (mit Margret Kratschmer)
120 Personalausstellungen
Herausgabe von Kunstkatalogen und Faltblättern mit Künstlermonografien
1983–90 Freiberufliche Tätigkeiten als Leiter von Malzirkeln, Ästhetik-Dozent, Herausgeber, Galerist und Publizist
1983–95 Mitglied des Verbands Bildender Künstler als freischaffender Kunstwissenschaftler
1988 Aufbau der Kunstsammlung Maxhütte mit Margret Kratschmer und Tochter Maren Kratschmer-Kroneck
1989 Kunstpreis des Bezirkes Gera
1990–92 Gründungsdirektor des Heinrich-Böll-Gymnasiums Saalfeld
1991 Mitglied der Association Internationale des Critiques d’Art (AICA) in Paris
1992–98 Mitglied der Heinrich-Böll-Stiftung
1992–99 Ruf an die Universität Jena
Lehrauftrag zur DDR-Lyrik und Jugendlyrik. Professor für Neueste Deutsche Literatur
Vorlesungsreihen zur Poetik des Jugendgedichts, zur Literatur im Totalitarismus und zur Gewaltästhetik
1993–01 Kuratierung der Internationalen Jenaer Poetik-Vorlesungen mit 30 Schriftstellern aus 10 Ländern
Mitglied des Collegium Europaeum Jenense
1995 Übergabe der Kunstsammlung Maxhütte an den Freistaat Thüringen
1996 Schenkung der Jugendlyriksammlung Kratschmer-Würtz an die Universität Jena
(100.000 Texte, 4.000 Gutachten, 300 Anthologien, gesammelt zwischen 1964 und 1990)
Friedrich-Schiller-Medaille der Uni Jena
1997 Organisierung und Kuratierung eines Internationalen Schriftsteller-Colloquiums Literatur und Diktatur mit
Internationalem P.E.N. und 45 Schriftstellern aus 12 Ländern an der Uni Jena
(gemeinsam mit Jürgen Fuchs)
2000 Organisierung eines Symposiums zum 50. Geburtstag von Jürgen Fuchs an der Uni Jena
(gemeinsam mit Udo Scheer)
seit 01 Freie schriftstellerische Tätigkeit
2005 Ehrenmitglied des Collegium Europaeum Jenense
2009 Ehrenmitglied des Kunstvereins Saalfeld e.V.
2010 Literaturpreis der Vertriebenen
2011 Ehrenbürger von Unterwellenborn
Lebt als freier Schriftsteller in Unterwellenborn
2015 Nach Infarkt Wohnung bei Tochter Maren in Saalfeld
2018 Tod von Margret Kratschmer
Mitglied des Internationalen P.E.N. (Zentrum Ausland)

http://www.edwin-kratschmer.de