«

»

Claudia A. Becker

cbeckerDr. Claudia A. Becker wurde in einer Kleinstadt im Hunsrück, Rheinland-Pfalz,  geboren und studierte Anglistik und Germanistik an der Universität Trier. Mehrere Kurzaufenthalte zu Studienzwecken in den D-A-CH-Staaten, in Frankreich, England, Wales, Italien, Luxemburg und Tunesien erweckten in ihr ein Interesse an anderen Sprachen und unbekannten Kulturen.

Nach einem M.A. in German Studies von der Bowling Green State University in Ohio durch das ,,BGSU-Salzburg-Programm” und einem Forschungsstipendiumsaufenthalt beim ,,Dictionary of Middle High German Epics” an der BGSU – mit einer Stippvisite beim ,,Dictionary of Old English”-Projekt an der University of Toronto – setzte sie ihr Studium in Angewandter Linguistik und German Studies an der University of Southern California (USC) in Los Angeles fort. Während sie dort ihren Doktorgrad erwarb, wirkte sie von 1990 bis 1992 als Mitarbeiterin beim ,,Villa Aurora”– Projekt der USC – Doheny Memorial Library: Lion Feuchtwanger Memorial Library in Los Angeles und Pacific Palisades mit.

Das Forschungsthema ihrer Dissertation war eine experimentelle Studie und eine kontrastive Analyse des konventionellen und prozessuralen Schreibansatzes im Fremdsprachenunterricht.

Seit 2007 unterrichtet sie Seminare als Full Professor of German Language and Literature und leitet das Global Studies-Program im College of Arts and Sciences (CAS) an der North Carolina Central University, einer HBCU (= Historical Black College and University), in Durham, North Carolina, USA.

Sie hat wissenschaftliche Artikel zu den Forschungsthemen Schreiben in der Fremdsprache und zum Zweitsprachenerwerb veröffentlicht. Wissenschaftliche Vorträge zur Konzeptualisierung des ‘Anders­seins’ und des ‘Außenseitertums’ im filmischen Schaffen von Edgar Reitz (Heimat-Zyklus) und zur DaF-Didaktik für Minderheitenlerner auf regionalen, nationalen, und internationalen Tagungen, Kolloquien und Symposien zählen ebenfalls zu ihrem akademischen Schaffen.

Sie ist ein aktives Mitglied der AATG-ALD (Alle Lernen Deutsch)-Gruppe und der MLA (=Modern Language Association)-Arbeitsgruppe (,,Division”) ,,Linguistische Ansätze zur Literatur”/,,Linguistic Approaches to Literature”; als FULBRIGHT-Stipendiat hat sie am Baden-Württemberg-Seminar für US-amerikanische Universitätsprofessoren teilgenommen. Sie erhielt den SCALG (=Society for Contem­porary American Literature in German)-Lyrikpreis für ihr Gedicht: ,Beobachtungen einer Buchenwald-Besucherin.

Veröffentlichungen (in Auswahl):

–    Gedichte in Zeitschriften oder Zeitungen:

–    Der Tag vor Silvester, TRANS-LIT2 XVIII.1 (2013);

–    Die Fremde, Was bleibt, Keine Fragen mehr, Sophie Journal: German-Speaking Women Write the New World, Salt Lake City:  BYU, 2013;

–    Geteiltes Grab – Gespaltenes Leben, TRANS-LIT2 XVII.2 (2012);

–    Reine Romantik, TRANS-LIT2 XVI.2 (2010);

–    Heimat II [with an English Translation], News and Observer, 12/28/2010;

–    Drei Gedichte mir englischer Übersetzung [=Three Poems with an English Translation].” Jahrbuch Literatur 2009, 89-95;

–    Three German Language Poems, TRANS-LIT2 XV.2 (2009), 24-26;

–    Two German Language Poems, TRANS-LIT2 XV.1 (2009), 32-34;

–    Himmel über Berlin II und andere Gedichte/ Heaven over Berlin II and other poems.  DIMENSION2: A Bilingual Magazine for Contemporary German-Language Literature in English Translation 10.1 (2009), 304-309;

–    Am Rande der Finsternis. TRANS-LIT2 XIV.2 (2008), 93;

–    Several Poems, TRANS-LIT2 XIII.2 (2007), 16-17;

–    Novemberlandschaften. TRANS-LIT2 XIII.1 (2007), 61;

–    Three Poems, TRANS-LIT2 XII. 2 (2006); 12-13;

–    No More Questions Asked, Ariel XXII. 1 (2004), 20 [Winning Entry for the All Nations Poetry Award 2003 in the category “Determination”; winning entry was selected by renown writer, G.E. Murray];

–    ,,Traumheimat,“ ,,Beobachtungen einer Buchenwald-Besucherin,” “Ausgesetztheit,”  TRANS-LIT X.  1 & 2 (2001), 4-7. [Winning entries for the “Robert-L.-Kahn Poetry Award 2001/2002”];

–    “German American,” Monatshefte 91. 2 (1999): 169. [“Featured Poet” unter “Texts and Documents” in der Sommerausgabe],

–    etc.

Auszeichnungen:

-“CIBER (= Center of International Business, Education, and Research) Pedagogical Award and Grant 2012”, University of Illinois at Urbana-Champaign, IL;

-“Summer Reading & Cultural Programs Service Award 2009”, Robert Morris College, Chicago, IL;

-“Robert L. Kahn Poetry Prize 2001”, SCALG (Society for Contemporary American Literature in German) für das Gedicht ,,Beobachtungen einer Buchenwald-Besucherin”