«

»

Asli Vatansever

Asli Vatansever (geb. 1980, Istanbul)

ist Soziologiedozentin mit dem Schwerpunkt Arbeits- und Schichtungssoziologie. Ihre Forschung ist hauptsächlich auf die Prekarisierung der hochqualifizierten (einschließlich der akademischen) Arbeitskraft ausgerichtet.

Sie studierte Soziologie an der Mimar Sinan Universität, Istanbul, und erreichte einen Master-Abschluss in Europastudien an der Universität Hamburg. 2010 erlangte sie die Doktorwürde in Soziologie von der Universität Hamburg. Ihre Doktorarbeit erschien als Buch im selben Jahr mit dem Titel „Ursprünge des Islamismus im Osmanischen Reich. Eine weltsystemanalytische Perspektive“ beim Doktor Kovac Verlag, Hamburg.

Seit Herbst 2010 arbeitete sie an der Dogus Universität, Istanbul als Juniorprofessorin, wo sie verschiedene soziologiebezogene Kurse wie „Sources of Contemporary Europe and Modern Ethics“, Mediterranean Civilizations from Antiquity to the 18th Centruy“, „Introduction to Sociology“, „European Integration“, „Sociology of Media“, „Sociology of Work“ and „Social History of Entertainment in the Republican Turkey“ lehrte.

Zusätzlich zu ihren Artikeln zu der Konstruktion des Prekariats als politischer Aktor, veröffentlichte sie 2015 gemeinsam mit einer Kollegin eine Studie zu der Prekarisierung der akademischen Arbeitskraft an türkischen Privathochschulen, die unter dem Titel „Ne Ders Olsa Veririz. Akademisyenin Vasifsiz Isciye Dönüsümü“ („Kann lehren, egal was“: Die Umwandlung der akademischen Arbeitskraft in ungelernte Arbeiter) beim Iletisim Verlag erschien und eine lebhafte Diskussion auslöste.

Im April 2016 wurde sie ihres Amts enthoben, weil sie den Friedensappell der türkischen Wissenschaftlerinnen unterschrieben hatte. Zwischen Oktober 2016-Mai 2017 war sie am Leibniz-Zentrum moderner Orient als Gastwissenschaftlerin tätig, im Anschluss dessen sie einen zweimonatigen Forschungsaufenthalt am Centre Marc Bloch verbrachte.

Vom 01.09.2017 bis 31.08.2018 wird sie an der Universität Padua in Italien als Gastwissenschaftlerin tätig sein.